Drucken

Unter den Begriff „Juniorhandling“ fallen mehrere Ausstellungsformen/Ausstellungsarten. Diese weichen sowohl durch den Ausstellungsverein als auch der Ausstellungsform voneinander ab. In einem Hundesportverein geht es sicher darum, wie der betreffende Hund mit dem vorführenden Jugendlichen die Begleithundeprüfung absolviert, Spuren als Fährtenhund sucht oder sonstigen Gehorsam erweist.

Auf den Hundeausstellungen des IHV stehen der Spaß und die unkomplizierte Heranführung eines Kindes, das seinen Hund liebt und stolz ist, diesen geliebten Hund einmal einem breiten Publikum präsentieren zu können, im Vordergrund.

Auf den Ausstellungen des IHV erhält jedes Kind eine Urkunde und einen Pokal. Wir gehen mit unserem „Juniorhandling“ weg vom Leistungszwang und echten Wettbewerb. Uns genügt es, wenn wir Spaß und Freude bei den Kindern und Jugendlichen erreichen und den Stolz auf den Vierbeiner fördern.

In der Zucht- oder Leistungsschau werden die Kinder und Junioren aufwendig trainiert, den Hund auf der Ausstellung ordentlich zu präsentieren. In diesen Juniorhandlingswettbewerben geht es nicht mehr nur um den Spaß sondern wird in diesen Wettbewerben schon nach Leistung plaziert.